Lesefutter

Der Göttergatte gehört eigentlich normalerweise nicht zu meinen Roman-Testlesern, ihm setze ich eher mal Kurzgeschichten oder spontane Schreibergüsse vor, etwa für Wettbewerbe.

Doch vorgestern Abend schlich er lesehungrig durchs Haus und scannte unsere Bücherregale nach Stoff ab. Was er da an ungelesenen Romanen vorfand, las er kurz an, doch nichts wollte so recht schmecken. Meist beklagte er, dass der Anfang ihm zu fade war.

Jetzt hat er zwar doch noch etwas nach seinem Geschmack auftreiben können, aber mich reizt es nun, ihm heute Abend das erste, überarbeitete Häppchen meines Manuskripts zu servieren- einfach mal, um zu sehen, ob es in der Lage wäre, dem Wählerischen Hunger auf mehr zu machen.

13.12.08 13:32

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen